Wildewiese (SR4)Tourenradfahren

Diese Radtour bietet unvergessliche Aussichten und eine abwechslungsreicheFahrt durch Wiesen- und Weidelandschaften sowie Laub- und Fichtenwälder.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Sie starten diese Radtour auf dem Parkplatz des Golfplatzes „Golf am Haus Amecke”direkt gegenüber von Schloss Amecke. Ab hier geht es rechts den Weg zwischen denGreens hindurch in Richtung Allendorf. In Allendorf angekommen fahren Sie an derersten Kreuzung geradeaus weiter in die Straße „Am Reuterweg“ und folgen dieser,bis sie links abbiegt und an der Hauptstraße (Allendorfer Str.) endet. Jetzt biegen Sierechts ab und folgen der „Allendorfer Straße“ in Richtung Hagen, bis Sie nach ca.700 m an Ihrer rechten Seite parallel zur Straße einen schmalen Schotterweg sehen.Folgen Sie diesem entlang des Bachlaufes der jungen Sorpe bis nach Hagen. Der Wegendet bei der Firma Sorpetaler Fensterbau an einer Kreuzung.

Hier radeln Sie rechtsin die Straße „Selbecke“ und fahren diese immer geradeaus und bergauf, bis Sie ganzoben angekommen sind.An der Schutzhütte halten Sie sich links und erreichen sodie kleine Ansiedlung Saal. Hier haben Sie traumhaft schöne Weitsichten über dasSunderner Gebiet. Außerdem gibt es die Möglichkeit, im Biergarten „KnallhartesLandleben“ (So. 11-18 Uhr) einzukehren. Folgen Sie diesem Weg weiter über denBergkamm bis Sie an der Landstraße L687 ankommen.Diese überqueren (Vorsicht!)und die Straße gegenüber nehmen, die Sie direkt zum Bergdorf Wildewiese führt.Hier gibt es vielseitige Einkehrmöglichkeiten.Am Ende des großen Parkplatzes gehtes rechts ab Richtung Schomberg bis zur Weggabelung. Hier kurz rechts abbiegenund unbedingt auf den Schombergturm steigen, denn die Aussicht ist einfach grandios!

Wieder zurück zur Weggablung, nehmen Sie die linke Gabel und fahren geradeausweiter, bis eine Abfahrtmöglichkeit an der rechten Seite kommt(Laurenziusweg). Diesem Weg folgen Sie bergab bis Endorferhütte. Hier kann mansich in der „Pension Pott“ samstags und sonntags mit Kaffee und Kuchen oder einerdeftigen Brotzeit stärken.Von dort aus geht es weiter auf der asphaltierten Straße,immer leicht bergab, Richtung Endorf. In Endorf angekommen biegen Sie rechts abund folgen der Endorfer Straße. Fast am Ende des Dorfes finden Sie auf der linkenStraßenseite die Bushaltestelle „Silbachstrasse“. Hier biegen Sie links ab und folgenTourenradweg 5der Silbachstraße, bis Sie an einem kleinen Industriegebiet ankommen. Vor derBrücke biegen Sie wieder links ab und folgen dem Radweg, der Sie nachRecklinghausen führt.

Abermals geht es links ab in Richtung Sundern und Sie folgender Recklinghauser Straße bis zur ersten Querstraße links (Zur Eitmecke). Hier einbiegenund dem Weg bis zur Gabelung am Bönkhauser Bach folgen. An derGabelung rechts abbiegen und der Weg führt Sie den Berg hoch zum „StockumerHalt“.Weiter geht es immer der kleinen Straße entlang, bis Sie bei einem Bauernhofan einer Kreuzung ankommen. Hier folgen Sie dem Weg links und radeln hinunternach Stockum.Auch in Stockum gibt es viele Einkehrmöglichkeiten. Hinter dem GutStockum (Coras Cafe) geht der Weg rechts (Zum Hafen) weiter bis zur Hauptstraße.Folgen Sie ihm in Richtung Sundern bis zur 1. Querstraße rechts (Am Bergwerk).Diese Straße bringt Sie wieder an eine Landstraße und Sie nehmen den Radwegnach rechts bis Seidfeld. In Seidfeld überqueren Sie die Landstraße (Vorsicht!) undfahren gegenüber in die Straße „Zur Krausen Eiche“. Folgen Sie dieser, bis Sie oberhalbvon Amecke an der Landstraße ankommen. Hier müssen Sie links die Straßehinunter fahren, um wieder an den Golfplatz und Ihren Ausgangspunkt zu gelangen.

Am Golfplatz „Golf am Haus Amecke”

Radwanderkarte „Sorpesee“ von Publicpress

Kondition 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit mittel
Länge 31,4 km
Aufstieg 474 m
Abstieg 474 m
Dauer 2,31 h
Niedrigster Punkt 276 m
Höchster Punkt 613 m

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • Gipfel-Tour
  • Rundtour
  • kulturell / historisch

Download


Tourkarte als PDF
Google-Earth
GPS-Track

Die Tour wird präsentiert von:

Sauerland-Tourismus e.V.