Über den "Stockei" zum AntoniuspöstchenWanderung

Kleine Wanderung, bei der zwei "Berge" bezwungen werden. Ein bisschen Kondition sollte also vorhanden sein.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Enkhausen ist der Geburtsort des zweiten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Heinrich Lübke. Er war von 1959 -1969 im höchsten Amt der Republik. Seine Grabstätte findet man auf dem kleinen Friedhof.                                                                                                                               

Die Wanderung beginnt in Enkhausen an der St. Laurentius Kirche in Enkhausen, hier stehen genügend Parkplätze zur Verfügung. Sie überqueren die Hauptstraße und wandern mit dem Zeichen Raute oder H im Kreis durch die“ Heinrich-Lübke-Straße“ und biegen nach 100m in den „Lamferweg“ mit seinen schönen, alten Eichen ein. Nun geht es hinauf auf die „Stockei“. Rechts und links begleiten Sie saftige Wiesen. Oben angekommen, wenden Sie sich nach links, mit den bekannten Wanderzeichen. Hier oben haben Sie auch eine schöne Fernsicht nach Langscheid, Hachen und Sundern. Ab der kleinen Kapelle des heiligen Laurentius, wandern Sie ohne Markierung nach links und bergab ins Tal. Am Heiligenhäuschen queren Sie abermals die Landstraße und bleiben geradeaus, immer noch ohne Wegemarkierung. Durch die Feldflur gelangen Sie in den Wald und erreichen bald den Wanderweg A2. Er bringt Sie zum „Antoniuspöstchen“. Die Pause am „Antoniuspöstchen“ haben Sie sich redlich verdient. Hier rasteten damals auch die fleißigen Kirchgänger auf ihren Weg von Langscheid nach Enkhausen. Mit den schon bekannten Wanderzeichen Raute und H im Kreis wandern Sie bergab nach Enkhausen und zum Ausgangspunkt dieser aussichtsreichen Wanderung zurück.

Rucksackverpflegung und Wanderstöcke sind von Vorteil

Einkehrmöglichkeit im Gasthof Brinkschulte, Mo. und Di. Ruhetag, Tel: 02935/79494

 

Keine Sicherheitshinweise erforderlich

1) Aus Richtung Dortmund / Münster Über die A 44 Dortmund – Kassel bis Kreuz Werl, dann A 445 Richtung Arnsberg bis Abfahrt Hüsten / Sundern, über die B 229 nach Hachen, dort Richtung Enkhausen

2) Aus Richtung Kassel Über die A 44 Kassel - Dortmund bis Kreuz Werl, dann weiter wie unter Variante 1 beschrieben.

3) Aus Richtung Köln Über die A 4 Köln - Olpe bis Kreuz Olpe, auf die A 45 Dortmund - Frankfurt in Richtung Dortmund bis Abfahrt Olpe, über Attendorn, Finnentrop, Rönkhausen bis nach Allendorf, am Ortsausgang links nach Amecke und weiter Richtung Langscheid, Tiefenhagen Enkhausen.

4) Aus Richtung Frankfurt Über die A 45 Frankfurt - Dortmund bis Abfahrt Olpe, dann weiter wie unter Variante 3 beschrieben.

Enkausen Kirche, 59846 Sundern

Wanderkarte Sundern am Sorpesee, erhältlich bei der Stadtmarketing Sundern eG, Rathausplatz 7, 59846 Sundern, 02933/979590

Kondition 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit mittel
Länge 4,3 km
Aufstieg 188 m
Abstieg 188 m
Dauer 2,0 h
Niedrigster Punkt 237 m
Höchster Punkt 359 m

Startpunkt der Tour:

Kirche in Enkhausen

Zielpunkt der Tour:

Kirche in Enkhausen

Eigenschaften:

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit

Download


Google-Earth
GPS-Track

Die Tour wird präsentiert von:

Sauerland-Tourismus e.V.