Rund um den Hengstenberg in AllendorfWanderung

Mit weiten Blicken durch Allendorfs Feldflur.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Schöne, sonnige Wanderung durch Allendorfs Felder mit weiten Aussichten ins Umland. Viele Bänke laden zur Rast ein.
Sie verlassen den Parkplatz über den Zebrastreifen und wenden sich nach rechts. Nach einigen Metern biegen Sie nach links in den "Seilbecker Weg" ein, dem Sie immer  geradeaus und leicht bergan bis zum Fuß des Eichenbergs folgen. Ab hier wird das blaue H vom Sauerland Höhenflug ein Stück Ihr Begleiter. Am Wegweiser halten Sie sich links und wandern am Fuß des Eichenbergs entlang, bis Sie zu einer Scheune kommen. Hier biegt der Weg nach links ins Tal hinab. Wenn das blaue H nach rechts abbiegt, bleiben Sie noch ein kleines Stück geradeaus (AL1), bevor Sie nun auch nach rechts, ohne Wegmarkierung abbiegen. Sie gelangen zu einem Ehrenmal zwischen drei Eichen, das an die ersten Ziviltoten des zweiten Weltkrieges in Deutschland erinnert. Hier wurden am 27. Juni 1940 fünf junge Menschen bei der Explosion eines abgeworfenen Spätzünders getötet und zwei Frauen schwer verletzt.  Im weiteren Wegverlauf umrunden Sie den Hengstenberg und wandern durch das idyllische Tal der Kolmecke zurück nach Allendorf. Am Ende des Hengstenbergs stoßen Sie auch wieder auf das Wanderzeichen Al1, welches Sie durch die Straße "Am Krausen Baum" zum Parkplatz zurück führt.
Bequemes Schuhwerk, da hoher Teeranteil auf den Wegen.
Ein kleiner Abstecher zu Naturschutzgebiet "Steinert" ist lohneswert (schöne Aussicht vom Gipfelkreuz und im Sommer sind Wallieser Schwarzhals-Ziegen zu bestaunen).

1) Aus Richtung Dortmund / Münster Über die A 44 Dortmund – Kassel bis Kreuz Werl, dann A 445 Richtung Arnsberg bis Abfahrt Hüsten / Sundern, über die B 229 nach Hachen, dort Richtung Sundern und weiter nach Allendorf

2) Aus Richtung Kassel Über die A 44 Kassel - Dortmund bis Kreuz Werl, dann weiter wie unter Variante 1 beschrieben.

3) Aus Richtung Köln Über die A 4 Köln - Olpe bis Kreuz Olpe, auf die A 45 Dortmund - Frankfurt in Richtung Dortmund bis Abfahrt Olpe, über Attendorn, Finnentrop, Rönkhausen bis nach Allendorf.

4) Aus Richtung Frankfurt Über die A 45 Frankfurt - Dortmund bis Abfahrt Olpe, dann weiter wie unter Variante 3 beschrieben.

Marktplatz Allendorf, Allendorfer Str. 53, 59846 Sundern

Bus R21 von Arnsberg bis Haltestelle Sundern, Allendorf Markt.

www.westfalenbus.de

Kondition 

Technik 

Erlebnis 

Landschaft 

Schwierigkeit mittel
Länge 5,7 km
Aufstieg 113 m
Abstieg 113 m
Dauer 1,30 h
Niedrigster Punkt 305 m
Höchster Punkt 417 m

Startpunkt der Tour:

Marktplatz Allendorf, Allendorfer Str. 53, 59846 Sundern

Zielpunkt der Tour:

Marktplatz Allendorf, Allendorfer Str. 53, 59846 Sundern

Eigenschaften:

  • aussichtsreich
  • kinderwagengerecht
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich

Download


Google-Earth
GPS-Track

Die Tour wird präsentiert von:

Sauerland-Tourismus e.V.